Suchen im Archiv 

 Besucher:  
 Benutzername:
 Passwort:



Passwort vergessen?
 
Aktuell Bezirk Darmstadt-Odenwald
17.01.2016 - Seeheim, Schaafheim und Arheilgen ganz stark
Bezirksmeisterschaften der Jugend im griechisch-römischen Stil in Bensheim


Die Bezirksmeister der Jugend zusammen mit Bezirks-Jugendreferent Ahmet Görgü. Fotos: Helmut Gasper

Eine ganz starke Vorstellung gab Mark Janske (blau), der unter anderem den Bensheimer Lokalmatador Lorenz Gölz mit 9:0 bezwang und Bezirksmeister in der Klasse bis 62 kg der AB-Jugend wurde.

Nach dem deprimierenden Samstag der Bezirksmeisterschaften der Männer mit nur 50 Teilnehmern hellten sich die Minen bei den Titelkämpfen der Jugend am Sonntag wieder etwas auf. 121 Teilnehmer sind zwar kein überragendes, wenngleich aber ein zufriedenstellendes Ergebnis.

Erwartungsfroh stimmt die D-Jugend, die mit 48 Teilnehmern das stärkste Feld stellte und in der auch von der Qualität her gesehen etwas geboten wurde. So verlor beispielsweise Mads Hagedorn (KSV Rimbach) seinen Poolkampf gegen Ferdinand von Knoblauch beim Endstand von 10:10, wurde aber dennoch Bezirksmeister, weil von Knoblauch im Halbfinale dem Michelstädter Noah Müller unterlag. Hagedorn besiegte Müller im Finale mit 8:0 und von Knoblauch musste mit der Bronzemedaille Vorlieb nehmen. Ganz stark auch der Finalkampf zwischen Felix Schmitt (KSV Rimbach) und Chris Steingrüber (SV Fahrenbach). Nach spannendem Verlauf verließ der Fahrenbach als 9:7-Sieger die Matte.

Bei der AB-Jugend hinterließen mit Marc Janske (KSV Rimbach) und Timo Mayer (KSV Weiher) zwei Nachwuchsathleten aus dem südlichen Odenwald den besten Eindruck. Janske setzte sich in der Klasse bis 62 kg gegen den 3. Deutschen Meister Lorenz Gölz (KSV Bensheim) ganz knapp mit 1:0 durch und schulterte mit Andreas Hartlaub (ASV Schaafheim) einen weiteren Titelkandidaten. Mayer unterlag im Pool Fabio Müller (SG Arheilgen) mit 0:8, konnte im Finale gegen Müller aber den Spieß unmdrehen und wurde mit einem Schultersieg Bezirksmeister in der Klasse bis 76 kg.

In der 34-kg-Klasse der C-Jugend waren zwar mit Leonid Axt (SV Fahrenbach) und Marvin Schwarz zwar nur zwei Teilnehmer am Start, aber deren Kampf hatte es in sich. Axt führte bereits mit 6:0, ehe Schwarz aufdrehte und kurz vor Kampfende noch den 7:6-Sieg schaffte. Ganz knapp ging es auch zwischen Ole Nimmerfroh (AV Groß-Zimmern) und Tim Steingrüber (SV Fahrenbach) zu. Nimmerfroh hatte am Ende mit 4:2 die Nase vorne. Gleich im Auftaktkampf wurde die Meisterschaft in der Klasse bis 58 kg entschieden, als Tim Selinger (KSV Seeheim) beim Stande von 1:1 aufgrund der zuletzt erzielten Wertung gegen Marvin Kläber ASV Schaafheim) gewann. Ohne ernsthafte Konkurrenz blieben dagegen die neuen Bezirksmeister Lukas Buchheimer (ASV Schaafheim), Finn Strohmer (KSV Rimbach) und Alex Schmidt (KSV Seeheim).

Die E-Jugend war mit 19 Teilnehmern sehr dünn besetzt. Nur in drei Klassen gab es mehr als zwei Teilnehmer. Bastian Eckert (KSV Rimbach), Merle Jung (KSV Seeheim) und Wilhelm Lücke (KSV Seeheim) heißen die Bezirksmeister in diesen Klassen.

Drei Vereine stachen bei den Bezirkstitelkämpfen besonders heraus: Der KSV Seeheim und der ASV Schaafheim stellten jeweils 18 Teilnehmer. Nicht viel schlechter die SG Arheilgen mit 17 Nachwuchsathleten. Folgerichtig belegten diese Vereine auch die drei ersten Plätze in der Vereinswertung. Sieger wurde der KSV Seeheim mit 78 Punkten vor ASV Schaafheim (74) und SG Arheilgen (66).
hg


In der 68-kg-Klasse der AB-Jugend machte der Deutsche A-Jugendmeister Paul Nimmerfroh (blau) das Rennen, der aber gegen Tobias Peter beim 6:4-Erfolg mehr Mühe hatte als ihm lieb war.


Einen äußerst spannenden Kampf um die Bezirksmeisterschaft in der Klasse bis 34 kg der C-Jugend lieferten sich Leonid Axt (rot) und Marvin Schwarz. Der Bensheimer Schwarz gewann hauchdünn mit 7:6.


Der überlegenen Technik von Marc Jung (rot) hatte in der 50-kg-Klasse der C-Jugend kein Kontrahent etwas entgegenzusetzen.


Lukas Buchheimer (blau) schulterte Roko Marin und holte den Bezirkstitel im Limit bis 38 kg der C-Jugend.


Dominic Arnold (rot) glänzte mit schönen Würfen. Der Fahrenbacher wurde Bezirksmeister in der Klasse bis 34 kg der D-Jugend.


An seinem elften Geburtstag beschenkte sich Mich Raabe (blau) mit dem Gewinn der Bezirksmeisterschaft in der Klasse bis 27 kg der D-Jugend selbst.


Zwischen Felix Schmitt (rot) und Chris Steingrüber ging es hoch her. Der Fahrenbacher Steingrüber gewann nach spannendem Verlauf mit 9:7 und holte sich die Bezirksmeisterschaft in der Klasse bis 29 kg der D-Jugend.


Leon Will (blau) ist der neue Titelträger im Limit bis 42 kg der D-Jugend.


Lars Klein (rot) schulterte Quinten Schmid und sicherte sich mit diesem Sieg die Meisterschaft in der Klasse bis 34 kg der E-Jugend.


Justin Trost (rot) besiegte zwar Enrico Landmann entscheidend, musste sich nach der Niederlage gegen Bastian Eckert aber mit Silber begnügen.

Ergebnisse

|  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |