Suchen im Archiv 

 Besucher:  
 Benutzername:
 Passwort:



Passwort vergessen?
 
Aktuell 
11.01.2017 - Regelwerk bleibt zunächst bestehen
DRB Kampfrichterreferent Uwe Manz spricht sich für das bestehende Regelwerk aus

In Absprache mit dem UWW-Kampfrichterreferenten Antonio Silvestri wird in Deutschland
erst einmal keine Regeländerung (insbesondere Abschaffung der Bodenlage im GR) vorgenommen.

Das erklärte der DRB - Kampfrichterreferent Uwe Manz in einer schriftlichen Benachrichtigung an die Landesverbände.
Nach Manz` Informationen soll am 10.01.2017 in Belgrad eine Technische Kommission tagen, die Regeländerungen vorschlagen soll. Ob es dann sofort zu einer Regeländerung kommt ist aktuell ungewiss. Evtl. sollen die vorgeschlagenen Regeln erst einmal getestet werden.

Der DRB wird hier abwarten, wie die internationale Entwicklung aussehen wird. "Von unserer Seite wollen
wir (DRB und KR-Ausschuss DRB) die angeordnete Bodenlage auch international beibehalten. Daher empfehlen wir jedem Landesverband, die aktuellen Regeln zur Anwendung zu bringen."

|  Impressum |