Suchen im Archiv 

 Besucher:  
 Benutzername:
 Passwort:



Passwort vergessen?
 
Aktuell Bezirk Darmstadt-Odenwald
01.10.2017 - 72 Teilnehmer, das war ein Lichtblick
3. Bezirksnachwuchsturnier in Seeheim


Ganz der Papa: Nahla Maylin Eichheimer - Tochter von Seeheims Ringertrainer Andreas Eichheimer - bestritt ihr erstes Turnier und holte sich gleich den Klassensieg im Limit bis 21 kg. Fotos: Helmut Gasper
72 Teilnehmer beim dritten Bezirksnachwuchsturnier 2017, das ist nach einmal 44 und dann 46 Teilnehmern bei den beiden ersten Anfängerturnieren ein Lichtblick. Weniger gut, dass diese Teilnehmerzahl von nur zehn der 14 sportreibenden Vereine im Bezirk aufgebracht wurde. Nur wer für Nachwuchs sorgt, wird auf Dauer überleben können. Angesichts der vielen Mannschaftsrückzügen in den vergangenen Jahren ist der Weiterbestand der Sportart Ringen davon abhängig, dass genügend Nachwuchs herangebildet wird. Die Bezirksturniere sind in dieser Beziehung ein wichtiger Baustein, der von den Vereinen durch gute Beteiligung auch gewürdigt werden muss. Schön auch, dass ein Verein wie der KSV Seeheim sich geehrt fühlt, ein solches Turnier ausrichten zu können. So jedenfalls hat sich Seeheims Geschäftsführer Thomas Ludwig bei seiner Begrüßungsansprache ausgedrückt.
Die Bezirksturniere sind traditionell auch eine Bühne für die Kampfrichterausbildung. Aus dem Bezirk Darmstadt/Odenwald waren wieder drei Kampfrichteranwärter auf der Matte, die allesamt vom KSV Rimbach kommen: Lisa Eckert, Marcel Eckert und Erik Schwab. Mit Kemal Polat übte sich auch ein Kampfrichteranwärter aus dem Bezirk Main-Spessart beim Turnier in der Jugenheimer Bürgerhalle.
Erfolgreichster Verein war der KSV Seeheim, der 14 Teilnehmer auf die Matten brachte und 67 Punkte erzielte. Auf den Plätzen folget der SV Fahrenbach (10 Teilnehmer / 46 Punkte) und der ASV Schaafheim (10/43).

Ergebnisse


Einen rasanten Kampf lieferten sich Ferdinand von Knoblauch (blau) und Jemal Aylazov. Bei 8:4-Führung gelang dem Seeheimer von Knoblauch der Schultersieg.


Eyüp Görgülü (blau) setzte sich in einem spannenden Kampf mit 5:4 gegen Arda Celebi durch.


Adrian Airich (rot) gewann mit drei Schultersiegen das Turnier in der Klasse bis 22 kg.


Mit einem 10:4-Punktsieg über Justin Mink (blau) sicherte sich Ivo Skofljanec (rot) den Sieg in der Klasse bis 33 kg.

|  Impressum |