Suchen im Archiv 

 Besucher:  
 Benutzername:
 Passwort:



Passwort vergessen?
 
Aktuell Bezirk Darmstadt-Odenwald
04.11.2017 - Die Jugendliga zieht Publikum an
Jugendliga Hessen
AV Groß-Zimmern J – SG Arheilgen J 2:5
SV Fahrenbach J - ASV Dieburg J 5 : 4
RWG Mömbris/Königshofen J - ASV Schaafheim J 3 : 6



Der Arheilger Elias Lommel (blau) schulterte Justin Mink vom AV Groß-Zimmern nach 6:0-Führung. Fotos: Helmut Gasper
Die SG Arheilgen darf weiter auf den Einzug in das Jugendligafinale am 17. Dezember in Aschaffenburg-Obernau hoffen. Die Arheilger gewannen beim AV Groß-Zimmern mit 5:2 und schoben sich zumindest für einen Tag auf Rang zwei der Gruppe C.
Für die Nachwuchsgenerierung ist die Jugendliga Hessen ein wichtiger Baustein. Ihr kommt aber noch eine weitergehende Bedeutung zu. Zu der Begegnung zwischen AV Groß-Zimmern und der SG Arheilgen kamen 50 Zuschauer in die AV-Halle. Solche Zuschauerzahlen gibt es bei einigen Oberliga- und schon gar nicht bei Verbandsligakämpfen. Es sind überwiegend Eltern und Verwandte, die in den Vereinen genauso benötigt werden, wie die Sportler selbst. Wenn einem Vorstand etwas an regem Vereinsleben liegt, sollte er wenn möglich eine Jugendligamannschaft melden.

AV Groß-Zimmern J - SG Arheilgen J 2:5
23G: Denis Zariaev – o.V. 0:0 (ÜG)
26F: Elias Plotkowiak - German Broshnik 1:0 (SS 10:1)
29G: Raffael Chamitov - Alexander Dinkelacker 0:1 (SN 0:8)
34F: Justin Mink - Elias Lommel 0:1 (SN 0:6)
48WF: o.V. – o.V. 0:0 (KL)
39G: Ole Nimmerfroh - Marius Botezatu 0:1 (SN 0:2)
44F: Alex Brjuchovic - Nils Schaefer 1:0 (KL 0:0)
50G: Danil Lutzi - Robert Botezatu 0:1 (SN 0:6)
65F: Leon Will - Lorn Schütz 0:1 (SN 0:5)
KR: Manuel Bartos (ASV Schaafheim)
Zuschauer: 50


Elias Plotkowiak (rot) holte für den AV Groß-Zimmern einen von zwei Einzelsiegen im Jugendligakampf gegen die SG Arheilgen.


Robert Botezatu (blau) von der SG Arheilgen bezwang Danil Lutzi entscheidend.


Auch ohne einen Aktivenkampf kamen 50 Zuschauer zum Jugendligakampf in die AV-Halle nach Groß-Zimmern.

Der SV Fahrenbach hat das Finale der Jugendliga Hessen so gut wie sicher erreicht, im abschließenden Kampf gegen den Tabellenletzten der Gruppe C genügt den Odenwäldern ein Punkt zur Qualifikation. Der Kampf gegen Dieburg war aber ein Duell auf Messers Schneide. Die Entscheidung zugunsten der Gastgeber brachte der überraschende Schultersieg von Julius Knapp über Dieburg Punktegaranten Tom Ouzounis. Bemerkenswert war, dass beide Mannschaften in kompletter Besetzung antraten und in dieser Verfassung auch ein Wörtchen im Endrundenturnier mitreden können. Ob es für Dieburg dazu reicht muss das Duell mit der SG Arheilgen in zwei Wochen zeigen.

SV Fahrenbach J - ASV Dieburg J 5 : 4
23G: Laurin Arnold - Moritz Neumann 0:1 (SN 0:6)
26F: Gabriel Doulgeridis - Arda Celebi 0:1 (SN 0:6)
29G: Jemal Aylazov - Onur Celebi 0:1 (SN 4:0)
34F: Julius Knapp - Tom Ouzounis 1:0 (SS 2:2)
48WF: Nina Marie Axt - Zita-Lina Murray-Wright 0:1 (SN 0:2)
39G: Chris Steingrüber - Lias Mai 1:0 (SS 4:0)
44F: Dominic Arnold - Nevio Finocchiaro 1:0 (16:0)
50G: Leonid Axt - Hendrik Hiemenz 1:0 (SS 2:0)
65F: Mark Blatt - Yasin Müller 1:0 (SS 4:0)
KR: Ben Spilger (KSV Weiher)
Zuschauer: 100


Julius Knapp (rot) war der Fahrenbacher Matchwinner. Er schulterte den favorisierten Dieburger Tom Ouzounis beim Stande von 2:2. Foto: Timo Kaiser


Jemal Aylazov (rot) konnte seine Führung gegen Onur Celebi nicht verteidigen und unterlag noch entscheidend. Foto: Timo Kaiser

Obwohl nur mit sieben Ringern angetreten, gewann der ASV Schaafheim den Kampf bei der RWG Mömbris/Königshofen mit 6:3. Schaafheim hat damit Platz drei in der Tabelle der Gruppe A sicher, weil der Vorsprung auf die RWG zwei Punkte beträgt und die Kahlgründer bereits alle Kämpfe bestritten haben. Da Titelverteidiger TSV Gailbach automatisch für das Endrundenturnier qualifiziert ist, darf auch der Dritte am Jugendligafinale teilnehmen und das ist gegenwärtig der ASV Schaafheim.

RWG Mömbris/Königshofen J - ASV Schaafheim J 3 : 6
23G: Amadeo Wissel - Luke Heusinger von Waldegge 0:1 (SN 0:4)
26F: Raphael Hofmann - Maxim Spomer 0:1 (ÜG 4:0)
29G: Gina-Maria Wilhelm - Patrick Lehrian 1:0 (SS 6:0)
34F: Levin Schröder - Eliah Lucyga 0:1 (0:16)
48WF: Samira Wissel – o.V. 1:0 (KL)
39G: Moritz Glaser - David Bertram 0:1 (0:16)
44F: Tamino Wissel - Jaiden Knapp 0:1 (SN 0:8)
50G: Felix Hasenstab – o.V. 1:0 (KL)
65F: o.V. - Luc Breitwieser 0:1 (KL)
KR: Ann-Kathrin Zuber (RV Haibach)
Zuschauer: 17

|  Impressum |