Suchen im Archiv 

 Besucher:  
 Benutzername:
 Passwort:



Passwort vergessen?
 
Aktuell Bezirk Darmstadt-Odenwald
15.01.2018 - Hanna Frotscher gewinnt DRB-Pflichtturnier

Hanna Frotscher gewann in Ransbach-Baumbach das DRB-Pflichturnier in der Klasse bis 53 kg der weiblichen Jugend und darf in drei Wochen für die Auswahl des DRB beim internationalen Turnier in Österreich starten. Fotos: Frank Frotscher

Anna Iuliani (links) und Marla Schäfer holten Silbermedaillen in den Klassen bis 46 der weiblichen Jugend bzw. 29 kg der weiblichen Schüler.

In Ransbach-Baumbach fanden die offenen Rheinland Meisterschaften im weiblichen Ringkampf statt, welche als DRB-Pflichtturnier benannt worden waren. Für den HRV, angeführt von Landestrainer Peter Weisenberger, rangen aus unserem Bezirk Anna Iuliani (46 kg), Lisa Eckert und Hanna Frotscher (beide 53 kg). Weiterhin waren mit Emely Selinger, Nahla Eichheimer, Marla Schäfer und Merle Jung vom KSV Seeheim vier weitere Ringerinnen aus unserem Bezirk vertreten.

Anna Iuliani belegte den zweiten Platz in der Klasse bis 46 kg der weiblichen Jugend. In ihrem Pool gewann sie drei Kämpfe klar, hatte aber im Finale keine Chance gegen Rebekka March vom Sportinternat Frankfurt/Oder. Sie zeigte, dass sie in dieser Gewichtsklasse vorne dabei sein kann.

Lisa Eckert startete ein Gewicht höher als beabsichtigt und konnte mit ihrem vierten Platz überzeugen. Sie verlor in der Gruppe gegen Helene Kluge aus Württemberg knapp mit 2:5, siegte dann in zwei weiteren Kämpfen und stand im Finale um Platz drei. Hier machte sie es der Favoritin Josefine Purschke vom Sportinternat Frankfurt/Oder schwer und verlor lediglich mit 0:2.

Hanna Frotscher, die ebenfalls in dieser Gewichtsklasse kämpfte, traf nach zwei klaren Siegen auf Josefine Purschke. Nach einer Passivitätszeit lag mit 0:1 zurücklag, drehte aber den Kampf mit einem Beinangriff und einer weiteren Wertung nach außen zum 2:1 und gewann verdient. Im letzten Gruppenkampf sowie im Finale gegen Helene Kluge ließ Hanna Frotscher dann nichts mehr anbrennen und sicherte sich den ersten Platz. Die Schaafheimerin gab in Ransbach-Baumbach keine einzige technische Wertung ab und erhielt Lob und Anerkennung vom Landestrainer. Aufgrund dieser Leistung darf sie in drei Wochen für die Auswahl des DRB beim internationalen Turnier in Österreich starten.

Für Emely Selinger lief es nicht so gut. Sie startete bei den Frauen, bei denen im K.O.-System gerungen wurde. Nach der Niederlage gegen eine Österreicherin, die das Finale nicht erreichte, war für Selinger das Turnier mit dem achten Platz beendet.

Für die Seeheimer Jüngsten lief es besser. Nahla Eichheimer (23 kg) durfte viermal auf die Matte und konnte zwei Kämpfe siegreich gestalten, was im Endeffekt Platz drei bedeutete. Marla Schäfer (29 kg) gewann in ihrer Gruppe drei Kämpfe auf Schultern. Im Finale verlor sie gegen eine Niederländerin und wurde damit Zweitplatzierte. Merle Jung startete ein Gewicht höher und musste die Überlegenheit von zwei Ringerinnen anerkennen. Sie belegte den achten Platz.
Frank Frotscher/hg

Ergebnisse

|  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |