Suchen im Archiv 

 Besucher:  
 Benutzername:
 Passwort:



Passwort vergessen?
 
Aktuell Bezirk Darmstadt-Odenwald
24.02.2018 - Spärliche Ausbeute: Vier Medaillen
Hessenmeisterschaften der Männer Freistil in Michelstadt


Lucas Diehl (rot) holte das Double. Dem Gewinn der Hesenmesiterschaft im griechisch-römischen Stil ließ er nun den Freistiltitel folgen. Fotos: Helmut Gasper
Die Beteiligung war schon mau und mit vier Medaillen haben sich die südhessischen Ringer bei den Hessenmeisterschaften der Männer im freien Stil auch nicht mit Ruhm bekleckert. Absoluter Aktivposten war Lukas Diehl (ASV Schaafheim), der nach dem Gewinn der Hessenmeisterschaft im griechisch-römischen Stil nun auch noch die Meisterschaft im freien Stil draufsetzte. Lukas Diehl stellt sich jedem Kampf, will ringen und diese Bereitschaft drückt sich auch in seinen Erfolgen aus. Mit seiner Einstellung ist er ein ganz heißer Kandidat für die Deutschen Meisterschaften, die vom 22. bis 24. Juni von der RWG Mömbris/Königshofen in der Aschaffenburger f.a.n. Arena ausgerichtet werden.

Eine positive Einstellung zum Ringen zeigt auch Diehls Vereinskamerad Nils Böhm, der stilartfremd bei den Freistilern antrat und immerhin die Bronzemedaille in der Klasse bis 86 kg errang. Bronzemedaillen gab es auch für Antony Iuliani (FSV Münster) und Ali Celebi (ASV Dieburg). Bewundernswert die Leistung des 47-jähirgen Celebi, der Bronze mit einem Schultersieg über Raz Mohammad Hadi (KSV Neu-Isenburg) gewann.


Antony Iuliani (blau) besiegte Romal Amini mit 12:1 und holte Bronze in der Klasse bis 57 kg.


Bronze auch für Ali Celebi. Der 47-jähirge Dieburger ist immer noch gut genug für eine Medaille bei Hessenmeisterschaften.


Im ungeliebten freien Stil reichte es auch für Nils Böhm (blau) zu einer Bronzemedaille.

Ergebnisse

|  Impressum  |  Datenschutz  |