Suchen im Archiv 

 Besucher:  
 Benutzername:
 Passwort:



Passwort vergessen?
 
Aktuell Bezirk Darmstadt-Odenwald
21.03.2018 - Zwei Rimbacher Schulen waren Spitze
6. Hessische Schulsportmeisterschaften in Groß-Zimmern


Alex Brjuchovic (rot) von der Albert-Schweitzer-Schule Groß-Zimmern und Chris Steingrueber von der Martin-Luther-Schule Rimbach lieferten sich einen spannenden Kampf, den der Rimbacher für sich entschied. Fotos: Helmut Gasper
Insgesamt 18 Schulmannschaften aus elf Schulen nahmen am sechsten Landesentscheid "Jugend trainiert für Olympia im Ringen" teil, der von der Schule im Angelgarten in Groß-Zimmern in Zusammenarbeit mit dem AV Groß-Zimmern und dem Hessischen Ringer-Verband ausgerichtet wurde. Das ist die zweithöchste Teilnehmerzahl in der nun sechsjährigen Geschichte dieses Wettbewerbs. Ganz stark die Schulen aus dem südlichen Odenwald, die insgesamt neun Schulmannschaften nach Groß-Zimmern entsandten; fünf davon aus drei Rimbacher und vier aus zwei Fürther Schulen.

Der Schulsport wird immer wichtiger für den Sport und besonders auch für das Ringen. Der Stellenwert von Schulsportmeisterschaften wurde durch den Besuch des Groß-Zimmerner Bürgermeisters Achim Grimm ebenso unterstrichen wie durch die Anwesenheit der Landestrainer Peter Weisenberger und Georgi Petkov, sowie der HRV-Präsidiumsmitglieder Karl Rothmer, Roland Görisch und Karl-Peter Schmitt. Karl Rothmer kritisierte das Fehlen von Schulmannschaften aus den südhessischen Hochburgen Schaafheim und Seeheim. "Es kann mir keiner sagen, dass dort keine Schulmannschaften möglich sind", monierte der HRV-Vizepräsident.

Die Schule im Angelgarten und der AV Groß-Zimmern präsentierten mit der Sporthalle der Albert-Schweitzer-Schule eine ansprechende Wettkampfstätte und das Bezirks-Wettkampfbüro mit Patrick und Harald Herbert sorgte für einen reibungslosen Ablauf. Nach knapp drei Stunden waren die 33 Mannschaftskämpfe abgewickelt. HRV-Kampfrichterreferent Karl-Peter Schmitt war selbst als Unparteiischer auf der Matte, nahm aber auch die Gelegenheit wahr, dem Kampfrichteranwärter Nick Braun (VfL Wolfhagen) und den Jungkampfrichtern Lisa Eckert, Erik Schwab, Marcel Eckert (alle KSV Rimbach) und Jaqueline Schütz Erfahrung als Nachwuchskampfrichter zu ermöglichen.


Die Mannschaft der Brüder-Grimm-Schule aus Rimbach gewann den Grundschulwettbewerb.

Die Brüder-Grimm-Schule Rimbach bot gleich zwei Mannschaften im Grundschulwettbewerb auf. Souverän marschierte ihre Mannschaft 1 durch das Turnier und holte sich den Sieg in der Wettkampfklasse der jüngsten Teilnehmer. Selbst der Zweitplatzierte, die Müller-Guttenbrunn-Schule Fürth wurde mit 4:1 deutlich bezwungen. Rang drei ging an die Mannschaft der ausrichtenden Schule im Angelgarten Groß-Zimmern.


Artur Hamitov (rot) von der ausrichtenden Grundschule im Angelgarten bezwang Linus Keil von der Müller-Guttenbrunn-Schule Fürth.


In einem spannenden Kampf setzte sich Bastian Eckert von der Brüder-grimm-Schule 1 gegen Sebastian Epereschi von der Grundschule Wolfhagen durch.

Ergebnisse Grundschulwettbewerb


Sieger in der Wettkampfklasse 4 wurde die Martin-Luther-Schule aus Rimbach.

In der Wettkampfklasse 4 machte die Mannschaft der Martin-Luther-Schule Rimbach das Rennen. "Wir präsentieren hier die Mannschaft der Zukunft" bezeichnete Rimbachs Pressesprecher Gerd Janske das vom Deutschen Juniorenvizemeister Marc Janske betreute Team. Mit dem Klassensieg demonstrierte diese Mannschaft, dass sie auf dem von Janske bezeichneten Weg schon erheblich fortgeschritten ist. Sie musste allerdings hart für den Erfolg kämpfen, drei von vier Partien wurden mit dem knappen Ergebnis von 3:2 gewonnen. Nur gegen die Wilhelm-Filschner-Schule aus Wolfhagen gelang ein 4:1-Sieg. Auf Platz zwei kam die Mannschaft der Heinrich-Böll-Schule Fürth ins Ziel. Die Fürther unterlagen nur der Martin-Luther-Schule mit 2:3. Auch wenn es nur zu Platz vier reichte war die Teilnahme der Albert-Schweitzer-Schule in Groß-Zimmern mehr als erfreulich. Er ist aber auch Ausdruck davon, dass es mit dem AV Groß-Zimmern nach langer Durststrecke wieder aufwärts geht.


Mit einem Schultersieg markierte Mark Blatt (rot) von der Heinrich-Böll-Schule in Fürth das 4:1 Endergebnis gegen die Gustav-Heinemann-Schule Hofgeismar.


Der Punktsieg von Chris Steingrüber (rot) über Maurice Tandler war mitentscheidend für den 3:2-Sieg der Martin-Luther-Schule Rimbach über die Heinrich-Böll-Schule Fürth.

Ergebnisse Wettkampfklasse 4

Knapp verfehlte das Team der Heinrich-Böll-Schule aus Fürth den Sieg in der Wettkampfklasse 3. Die Odenwälder unterlagen der Wilhelm-Filschner-Schule Wolfhagen mit 2:3 und mussten den Nordhessen den Sieg in WK 3 überlassen. Trotzdem ein schöner Erfolg des vom Fahrenbacher Ringer Dominic Bauer betreuten Teams. Einen Achtungserfolg erzielte auch die Stadtteilschule Arheilgen, die durch eine Verletzung von Roco Marin gehandicapt den dritten Rang belegte. Fast nur mit Anfängern war die Mannschaft der Dietrich-Bonhoeffer-Schule aus Rimbach besetzt. Für den betreuenden Lehrer der Dietrich-Bonhoeffer-Schule ergab die Teilnahme dennoch Sinn, der Pädagoge lobte die erzieherischen Aspekte der Sportart Ringen, insbesondere der Einübung von Disziplin.


Leonid Axt (blau) trug einen Punkt zum 5:0-Sieg der Heinrich-Böll-Schule Fürth über die Dietrich-Bonhoeffer-Schule Rimbach bei.


Robert Botezatu (blau) holte den einzigen Punkt für die Stadtteilschule Arheilegen beim 1:4 gegen die Heinrich-Böll-Schule Fürth.

Ergebnisse Wettkampfklasse 3

Im letzten Jahr gewann die Martin-Luther-Schule aus Rimbach den Wettbewerb in der Wettkampfklasse 2. Nachdem Spitzenkönner wie Nico Schmitt und Marc Janske, aber auch Jannis Bachert den Wettkampfklassen des Schulwettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" entwachsen sind, konnte die Martin-Luther-Schule diesmal keine Mannschaft in der WK 2 stellen. Der Sieg ging an die Wilhelm-Filschner-Schule Wolfhagen. Die Dietrich-Bonhoeffer-Schule Rimbach und die Heinrich-Böll-Schule Fürth belegten die Plätze zwei und drei. Der Kampf zwischen der Bonhoeffer- und der Böll-Schule endete 2:2 – beide Mannschaften traten nur mit vier Ringern an. Die höheren Wertungen entschieden zugunsten der Rimbacher Schule.

Ergebnisse Wettkampfklasse 2

|  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |