Suchen im Archiv 

 Besucher:  
 Benutzername:
 Passwort:



Passwort vergessen?
 
Aktuell 
06.04.2018 - Deutliche Verbesserung gegenüber dem Vorjahr: 6 Medaillen
Deutsche B-Jugendmeisterschaften in Frankfurt/Oder (gr.-röm. Stil) und Herdecke (Freistil)


Marcel Wagin am Ziel seiner Träume: Der Seeheimer wurde zum Deutschen Meister in der Klasse bis 41 kg gekürt.

Die Medaillengewinner der B-Jugend im gr.-röm. Stil mit ihren Trainern. Von Links: Trainer Bernd Fröhlich, Dominic Arnold, Quentin Scherer, Landestrainer Georgi Petkov, Jan Schwab.


Quentin Scherer (Mitte) vom KSC Hösbach wurde in Frankfurt/Oder Deutscher Meister in der Klasse bis 57 kg.


Dominic Arnold (SV Fahrenbach) unterliegt im Finale der Klasse bis 41 kg knapp mit 2:3 und gewinnt die Silbermedaille.


Jan Schwab (KSV Rimbach) verliert das Finale in der Klasse bis 62 kg mit 6:11 und gewinnt die Silbermedaille.


Anton Stegmann (rechts) vom KSC Hösbach beendete das Turnier in Frankfurt/Oder auf dem sechsten Rang.


Das B-Jugend-Team gr.-röm. Stil mit den Trainern Georgi Petkov und Bernd Fröhlich sowie HRV-Jugendreferent Roland Görisch in Frankfurt/Oder.


Siegerehrung in der Klasse bis 41 kg mit dem Deutschen Meister Marcel Wagin (KSV Seeheim).


Mit der Bronzemedaille in der Klasse bis 38 kg wurde Nico Tauber (TSV Gailbach) nach Ansicht von Landestrainer Peter Weisenberger etwas unter Wert geschlagen.


Simon Degen (VfL Wolfhagen) zeigte nur zum Auftakt eine Schwäche, behielt aber die Nerven und gewann Bronze in der Klasse bis 62 kg.



Gold für Marcel Wagin (KSV Seeheim) und zweimal Bronze für das Freistil-Team des HRV in Herdecke durch Nico Tauber (TSV Gailbach) und Simon Degen (VfL Wolfhagen).

Zwei Deutsche Meister und jeweils zweimal Silber und Bronze, das lässt nach dem schwachen Abschneiden der B-Jugend im Vorjahr – nur eine Medaille - wieder optimistischer in die Zukunft blicken. In Frankfurt/Oder wurde Quentin Scherer (KSC Hösbach) Deutscher Meister in der Klasse bis 57 kg im griechisch-römischen Stil. In Herdecke holte Freistiler Marcel Wagin (KSV Seeheim) den Titel im Limit bis 41 kg. Die Klassiker Dominic Arnold (SV Fahrenbach) und Jan Schwab (KSV Rimbach) gewannen Silber- und die Freistiler Nico Tauber (TSV Gailbach) sowie Simon Degen (VfL Wolfhagen) errangen Bronzemedaillen.

"Wir sind total überrascht", freute sich HRV-Jugendreferent Roland Görisch über das gute Abschneiden des Klassikerteams in Frankfurt/Oder und fügte hinzu: " Wenn mir gestern jemand gesagt hätte, dass wir drei Ringer ins Finale bringen, hätte ich ihn für verrückt erklärt." Auch wenn es am Ende nur zu einem Deutschen Meister reichte, attestierte Görisch seiner Mannschaft eine Superleistung und das nicht nur wegen der drei Medaillen sondern auch aufgrund der Tatsache, dass zehn seiner elf Ringer in die Punktewertung kamen.

Herausragender Akteur bei den Klassikern war Quentin Scherer, der nach Aussage von Roland Görisch souverän durch das Turnier marschierte und die Konkurrenz in der Klasse bis 57 kg sicher beherrschte. Aber auch für Dominic Arnold fand Görisch reichlich Worte des Lobes, denn der B-Jugendneuling unterlag im Finale der Klasse bis 41 kg dem über ein Jahr älteren Johann Engelhardt (KSV Bamberg) denkbar knapp mit 2:3. Jan Schwab war schon im zweiten Jahr bei der B-Jugend dabei und zeigte deutliche Aufwärtstendenz, ließ Rang zwölf im Vorjahr nun die Vizemeisterschaft folgen.

Auch wenn Roland Görisch sich mit der Medaillenausbeute und den Platzierungen zufrieden zeigte, trauerte der HRV-Jugendreferent einigen liegengelassenen Chancen nach. Als exemplarisches Beispiel nannte er Lorn Schütz (SG Arheilgen), der die Kämpfe um die Medaillen nach einer knappen 10:11-Niederlage gegen Yakuk Yasin Keklik (ASV Schwäbisch-Hall) verfehlte und im Kampf um Platz sieben ebenso eng mit 12:13 unterlag. Dennoch war Görisch mit der Gesamtleistung und dem Auftreten des HRV-Teams zufrieden und sah einen Grund dafür im neuen Landestrainer Georgi Petkov: "Der macht hervorragende Arbeit, ist gegenüber den Sportlern ein Kumpeltyp, verlangt auf der Gegenseite aber auch eiserne Disziplin."

Zufrieden mit der Gesamtleistung seiner Mannschaft war auch Freistil-Landestrainer Peter Weisenberger: "Wir hatten nicht mit drei Medaillen gerechnet, zumal zehn unserer 15 Ringer B-Jugendneulinge waren." Herausragender Ringer war Marcel Wagin, der laut Peter Weisenberger ein überragendes Turnier gerungen hat. "Ich wusste, dass er gut ist, habe aber nicht gedacht, dass er so souverän durch das Turnier marschiert", war Weisenberger voll des Lobes für den Seeheimer.

Eine gute Turnierleistung bescheinigte der Landestrainer auch Nico Tauber: "Er hat sehr clever und abgekocht gerungen, er hätte es verdient gehabt ins Finale zu kommen." Hinderungsgrund war die äußerst knappe 2:3-Niederlage gegen Malik Elissev (AC Mülheim) im Poolfinale der Klasse bis 38 kg, dem der Gailbacher aber einen routinierten 4:0-Punktsieg im kleinen Finale gegen Paul Herbert Laible (SG Weilimdorf) folgen ließ. Umgekehrt die Abfolge bei Simon Degen. Der Wolfhagener unterlag im Auftaktkampf dem späteren Deutschen Meister Daniel Fischer (ASV Urloffen) glatt, steigerte sich dann, behielt im kleinen beim 7:6-Erfolg über Kay Dominik Schall (KSC Graben-Neudorf) die Nerven und wurde mit Bronze belohnt.

Vordere Platzierungen bei Deutschen Jugendmeisterschaften sind für Ringer die erstmals in der entsprechenden Jahrgangsstufe an den Start gegen eher selten. Zwei Drittel des Freistilteams gehörte dieser Jahrgangsstufe an und deshalb war Landestrainer Peter Weisenberger mit den Leistungen dieser Athleten durchaus einverstanden: "Darauf können wir im nächsten Jahr aufbauen." Damit ist aber kein Automatismus verbunden, denn für den Landestrainer ist klar, dass es auch nächstes Jahr schwer werden wird. Seine Forderung deshalb: "Wir müssen Gas geben und das Training verstärken."

Ergebnisse

Freistil in Herdecke

35 kg: Christian Vodenski (SC Kleinostheim)
- Simon Mann (ASV Hüttigweiler) SN
- Illarion Altenburg (TSG Halle-Neustadt) SN
Platz 17/19 Teilnehmer

38 kg: Kelvin Täumert (KSV Rimbach)
- Malik Elissev (AC Mühlheim) 0:16
- Urs Müller (KSC Graben-Neudorf) SS
- Nico Taubert (TSV Gailbach) SN
- Peer Niklas Köhler (TUS Hellersdorf) 12:8
Platz 9/16

38 kg: Nico Tauber (TSV Gailbach)
- Felix Kirchhoff (SC Unterföhring) 18:0
- Ruben Kallfaß (ASV Altenheim) 10:0
- Kelvin Täumert (KSV Rimbach) SS
- Malik Elissev (AC Mülheim) 2:3
- Paul Herbert Laible (SG Weilimdorf) 4:0
Platz 3/16, Bronzemedaille

41 kg: Finn Köth (TSV Gailbach)
- Murad Akmurzaev (AC Mülheim) 5:6
- Marcel Wagin (KSV Seeheim) 0:6
Platz 16/18

41 kg: Marcel Wagin (KSV Seeheim)
- Ulrich Sean (TV Eintracht Walheim) SS
- Finn Köth (TSV Gailbach) 6:0
- Murad Akmurzaev (AC Mülheim) AS
- Patrick Meichelböck (TSV Westendorf) 10:3
- Luis Fening (RG Lahr) 5:1
Platz 1/18, Deutscher Meister

41 kg: Emirhan Cebi (SG Arheilgen)
- Luis Fening (RG Lahr) 0:16
- Karl Thoms (SV Warnemünde) 6:12
Platz 15/18

44 kg: Paul Schwob (KSC Hösbach)
- Robert Krause (AC Taucha) 0:10
- Luis Wurmser (TSV Westendorf) 0:16
Platz 15/16

48 kg: Bastian Wollny (SC Kleinostheim)
- Jakob Mönch (KSV Kirchheim) 0:16
- Adam Leifridt (AC Amberg) SN
Platz 15/15

48 kg: Merlin Stadtmüller (KSC Hösbach)
- Nico Kiwit (KSC Graben-Neudorf) 0:16
- Mustafa Zümbül (RG Saarbrücken) 1:16
Platz 14/15

48 kg: Kevin Bliferniz (VfL Wolfhagen)
- Oleg Bartel (SG HTB Halle) SN
- Leon König (KSV Berghausen) 16:0
- Til Butterbach (KV Riegelsberg) SN
Platz 11/15

52 kg: Davut-Han Demir (KSV Rimbach)
- Robin Schröck (ASV Hüttigweiler) SN
- Malte Vogel (RV Lübtheen) SN
- Simon Buller (AV Speyer) AS
Platz 7/9

62 kg: Simon Degen (VfL Wolfhagen)
- Daniel Fischer (ASV Urloffen) 0:15
- Joshua Heyduczek (ASV Tuttlingen) SS
- Tony Lehmann (FC Erzgebirge Aue) 6:0
- Kay Dominik Schall (KSC Graben-Neudorf) 7:6
Platz 3/10, Bronzemedaille

68 kg: Egor Koschewnikow (ASV Fulda)
- Erik Köhler (Luckenwalder SC) SN
- Naim Abualjubain (Luckenwalder SC) 0:13
- Leon Hanning (AC Ückerath) SN
- Maximilian Wark (KSV Eppelborn) 1:8
Platz 5/5

75 kg: Alexander Proskura (RSC Fulda)
- Marcel Graf (TV Aachen-Walheim) SN
- Iljas Biltoev (SV Ebersbach) 0:16
- Mikail Golling (TSV Aichach) SN
Platz 4/4

85 kg: Luis Glaab (AV Alzenau)
- Ramsan Israilov (AC Mülheim) SN
- Leon Suslin (TSG Herdecke) SN
- Ewald Stoll (ASV Cham) SN
Platz 4/4

Gr.-röm. Stil in Frankfurt/Oder

35 kg: Mick Raabe (KSV Seeheim)
- Lukas Benzing (SV Triberg) SN
- Korbinian Hochreiter (TSV Berchtesgaden) 0:10
- Moritz Wermig (KSV Pausa) 10:1
- Diego Kaestner (RSV Frankfurt/Oder) 8:3
Platz 9/12 Teilnehmer

38 kg: Alex Brjuchovic (AV Groß-Zimmern)
- Timo Schaffrinna (KSK Neus) 8:12
- Ben Degen (KFC Leipzig) 4:0
- Jonas Benzing (SV Triberg) SN
- Martin Hähnel (RV Thalheim) SN
Platz 10/18

38 kg: Benedikt Müller (KSC Hösbach)
- Julian Brandenburger (SVG Nieder-Liebersbach) 2:8
- Daniel Krieger (ASV Vörstetten) 0:7
Platz 16/18

41 kg: Dominic Arnold (SV Fahrenbach)
- Tom Haas (KSV Gottmadingen) 6:2
- Felix Bohn (SG Weilimdorf) SS
- Til Naumann (TUS Adelhausen) 8:4
- Nick Schubert (RSV Frankfurt/Oder) SS
- Johann Engelhardt (KSV Bamberg) 2:3
Platz 2/13, Silbermedaille

44 kg: Anton Stegmann (KSC Hösbach)
- Dennis Tkatschenkov (ASV Karthause) SS
- Lenny-Tom Lantau (SV Warnemünde) 8:1
- Nico Reichelt (SVG Nieder-Liebersbach) 0:8
- Calvin Stiller (VfK Lünen) SN
- Daniel Petersen (TSV Berchtesgaden) 8:18
Platz 6/13

44 kg: Tim Steingrüber (SV Fahrenbach)
- Hendrik Roos (SV Ebersbach) SN
- Philipp Tribler (RSV Frankfurt/Oder) 0:16
- Lenny-Tom Mantau (SV Warnemünde) AN
Platz 10/13

48 kg: Felix Hasenstab (RWG Mömbris/Königshofen)
- Sulim Saraliev (ASV Karthause) SN
- Max Schmalfuß (KSV Pausa) 0:7
Platz 11/11

52 kg: Lorn Schütz (SG Arheilgen)
- Ricco Tewellis (SV Weiswasser) SS
- Elias Weidner (ASV Hüttigweiler) 4:16
- Yakuk Yasin Keklik (ASV Schwäbisch-Hall) 10:11
- Benedikt Gansohr (TSV Westendorf) 12:13
Platz 8/15

57 kg: Quentin Scherer (KSC Hösbach)
- Benedict Rothe (SC Anger) 15:0
- Justin Schimpf (PSV Rostock) SS
- Darius Kiefer (RG Hausen-Zell) 9:7
- Jonas Edel (1. AC Regensburg) 16:6
- Felix Michael (SRC Viernheim) 8:1
- Malik Magomadov (AC Mülheim) 8:6
Platz 1/18, Deutscher Meister

62 kg: Jan Schwab (KSV Rimbach)
- Daniel Peil (ASV Schorndorf) SS
- Alexander Boric (KSV Witten) 4:3
- Muhammed-Ali Kiliclioglu (SV Triberg) SS
- Louis End (AC Ziegelhausen) 6:11
Platz 2/8, Silbermedaille

68 kg: Michel Bräutigam (RV Haibach)
- Tilmann Milan Schäfer (KSV Köllerbach) SN
- Linus Heims (AC Thaleischweiler) 2:7
Platz 9/9

Ergebnisse Freistil in Herdecke

Ergebnisse gr.-röm. Stil in Frankfurt/Oder

|  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |