Suchen im Archiv 

 Besucher:  
 Benutzername:
 Passwort:



Passwort vergessen?
 
Aktuell Bezirk Darmstadt-Odenwald
08.04.2018 - Einmal Gold und zweimal Silber
Deutsche Meisterschaften der B-Jugend in Herdecke (Freistil) Frankfurt/Oder (gr.-röm. Stil)


Bei den Bezirksmeisterschaften 2018 rangen sie noch gegeneinander: Marcel Wagin (blau) in seiner Stilart Freistil und Dominic Arnold stilartfremd. Bei den Deutschen B-Jugendmeisterschaften demonstruerten beide, dass sie in ihren Stilarten zur nationalen Spitze gehören. Wagin wurde Deutscher Meister und Arnold Vizemeister. Archivfoto: Helmut Gasper
Bravourös schlugen sich die Nachwuchsringer aus dem Bezirk Darmstadt/Odenwald bei den Deutschen Meisterschaften der B-Jugend. Marcel Wagin (KSV Seeheim) wurde bei den Freistilern Deutscher Meister in der Gewichtsklasse bis 41 kg. Die Klassiker Dominic Arnold (SV Fahrenbach) und Jan Schwab (KSV Rimbach) holten Silber in den Klassen bis 41- und 62 kg.

In höchsten Tönen lobte Freistil-Landestrainer Peter Weisenberger seinen DM-Gewinner Marcel Wagin. "Ich wusste, dass er gut ist, habe aber nicht gedacht, dass er so souverän durch das Turnier marschiert", wertete der HRV-Verantwortliche die Leistung von Wagin und fügte hinzu: "Er hat ein überragendes Turnier gerungen."

Etwas unbeständig agierte Kelvin Täumert (KSV Rimbach), der Platz neun unter 16 Startern der Klasse bis 38 kg belegte. Seine Bilanz ist ausgeglichen, zwei Siegen stehen ebenso viele Niederlagen gegenüber. Wichtig der Punktsieg über den Berliner Peer Niklas Köhler, der ihm Rang neun unter 16 Teilnehmern einbrachte. Ausbaufähig sind noch die Darbietungen von Emirhan Cebi (SG Arheilgen) und Davut Han Demir (KSV Rimbach). Für Cebi war das Turnier nach zwei Niederlagen beendet und Demir profitierte nach zwei Schulterniederlagen von der verletzungsbedingten Aufgabe seines Kontrahenten Simon Buller. Damit kam der Rimbacher auf Platz sieben unter neun Teilnehmern. Für Cebi und Demir gilt was Peter Weisenberger für seinen Kader im Hinblick auf die kommenden Jahre proklamierte: "Wir müssen Gas geben und das Training verstärken."

Sechs Bezirksringer in Frankfurt/oder auf der Matte

Sechs der elf HRV-Ringer kamen bei den Titelkämpfen der Klassiker in Frankfurt/Oder aus dem Bezirk Darmstadt/Odenwald und die erzielten zwei Silbermedaillen und sind zudem allesamt in den Top-Ten ihrer Gewichtsklassen vertreten. Sicherlich auch ein Hinweis auf die gute Arbeit, welche die HRV-Trainer Laszlo Antunovits und Bernd Fröhlich im südlichen Odenwald leisten.

Eine hervorragende Leistung bescheinigte HRV-Jugendreferent Roland Görisch - der das Team in Frankfurt/Oder anführte - dem Fahrenbacher Dominic Arnold und dem Rimbacher Jan Schwab. Arnold ist Jahrgang 2005, also Neuling in der Jahrgangsstufe der B-Jugend. Umso höher ist seine Silbermedaille in der Klasse bis 41 kg zu gewichten. Zum Titelgewinn fehlte nur ein kleines Quäntchen Glück, das offenbart die hauchdünne 2:3-Finalniederlage gegen den Bayern Johann Engelhardt (KSV Bamberg), der ein Jahr älter ist und 2017 Rang fünf belegte. Silber gab es auch für Jan Schwab, der sich gegenüber dem zwölften Rang aus dem Vorjahr deutlich steigerte. Schwab hat sich körperlich stark entwickelt, machte einen Sprung von der 50 kg-Klasse ins Limit bis 62 kg. Sein Finalgegner Louis End (AC Ziegelhausen) war gewichtsmäßig im Vorjahr schon etwas weiter und das dürfte ein Grund für die 6:11-Finalniederlage gewesen sein.

Etwas enttäuschend verlief das Turnier für Jörn Schütz (SG Arheilgen), der nach zwei hauchdünnen Niederlagen - 10:11 gegen Yakuk Yasin Keklik (ASV Schwäbisch-Hall) und 12:13 gegen Benedikt Gansohr (TSV Westendorf) – nur den achten Platz unter 15 Teilnehmern belegt. "Er ist unter Wert geschlagen worden, da war mehr drin", wertete Roland Görisch die Darbietungen des Arheilgers, der bei den diesjährigen Hessenmeisterschaften noch den neuen Deutschen Meister Quentin Scherer (KSC Hösbach) besiegt hatte. Da rang Schütz aber in der Klasse bis 57- und nicht wie in Frankfurt/Oder im Limit bis 52 kg. Das Gewichtmachen ist ihm offensichtlich nicht gut bekommen.

Bessere Ergebnisse als die Plätze neun und zehn wurden auch den Hessenmeistern Mick Raabe (KSV Seeheim) und Alex Brjuchovic (AV Groß-Zimmern) zugetraut. Während Raabe den Platzierungskampf um Rang neun gewann, musste Brjuchovic in diesem Kampf eine Schulterniederlage quittieren. Tim Steingrüber (SV Fahrenbach) konnte seinen vierten Rang aus dem Vorjahr nicht wiederholen. Zwei Klassen höher, im Limit bis 44 kg, reichte es nur zu Rang zehn.

Ergebnisse

Freistil in Herdecke

38 kg: Kelvin Täumert (KSV Rimbach)
- Malik Elissev (AC Mühlheim) 0:16
- Urs Müller (KSC Graben-Neudorf) SS
- Nico Taubert (TSV Gailbach) SN
- Peer Niklas Köhler (TUS Hellersdorf) 12:8
Platz 9/16 Teilnehmern

41 kg: Marcel Wagin (KSV Seeheim)
- Ulrich Sean (TV Eintracht Walheim) SS
- Finn Köth (TSV Gailbach) 6:0
- Murad Akmurzaev (AC Mülheim) AS
- Patrick Meichelböck (TSV Westendorf) 10:3
- Luis Fening (RG Lahr) 5:1
Platz 1/18, Deutscher Meister

41 kg: Emirhan Cebi (SG Arheilgen)
- Luis Fening (RG Lahr) 0:16
- Karl Thoms (SV Warnemünde) 6:12
Platz 15/18

52 kg: Davut-Han Demir (KSV Rimbach)
- Robin Schröck (ASV Hüttigweiler) SN
- Malte Vogel (RV Lübtheen) SN
- Simon Buller (AV Speyer) AS
Platz 7/9

Gr.-röm. Stil in Frankfurt/Oder

35 kg: Mick Raabe (KSV Seeheim)
- Lukas Benzing (SV Triberg) SN
- Korbinian Hochreiter (TSV Berchtesgaden) 0:10
- Moritz Wermig (KSV Pausa) 10:1
- Diego Kaestner (RSV Frankfurt/Oder) 8:3
Platz 9/12 Teilnehmer

38 kg: Alex Brjuchovic (AV Groß-Zimmern)
- Timo Schaffrinna (KSK Neus) 8:12
- Ben Degen (KFC Leipzig) 4:0
- Jonas Benzing (SV Triberg) SN
- Martin Hähnel (RV Thalheim) SN
Platz 10/18

41 kg: Dominic Arnold (SV Fahrenbach)
- Tom Haas (KSV Gottmadingen) 6:2
- Felix Bohn (SG Weilimdorf) SS
- Til Naumann (TUS Adelhausen) 8:4
- Nick Schubert (RSV Frankfurt/Oder) SS
- Johann Engelhardt (KSV Bamberg) 2:3
Platz 2/13, Silbermedaille

44 kg: Tim Steingrüber (SV Fahrenbach)
- Hendrik Roos (SV Ebersbach) SN
- Philipp Tribler (RSV Frankfurt/Oder) 0:16
- Lenny-Tom Mantau (SV Warnemünde) AN
Platz 10/13

52 kg: Lorn Schütz (SG Arheilgen)
- Ricco Tewellis (SV Weiswasser) SS
- Elias Weidner (ASV Hüttigweiler) 4:16
- Yakuk Yasin Keklik (ASV Schwäbisch-Hall) 10:11
- Benedikt Gansohr (TSV Westendorf) 12:13
Platz 8/15

62 kg: Jan Schwab (KSV Rimbach)
- Daniel Peil (ASV Schorndorf) SS
- Alexander Boric (KSV Witten) 4:3
- Muhammed-Ali Kiliclioglu (SV Triberg) SS
- Louis End (AC Ziegelhausen) 6:11
Platz 2/8, Silbermedaille

Ergebnisse Freistil in Herdecke

Ergebnisse gr.-röm. Stil in Frankfurt/Oder


Deutscher Meister in der Klasse bis 41 kg Freistil: Marcel Wagin.


Bei den Klassikern wurde Dominic Arnold Vizemeister im Limit bis 41 kg.


Silber erkämpfte auch Jan Schwab. Er kam in der Gewichtsklasse bis 62 kg aufs Siegertreppchen.

|  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |