Suchen im Archiv 

 Besucher:  
 Benutzername:
 Passwort:



Passwort vergessen?
 
Aktuell 
30.03.2019 - Silber für Wissel und Trautmann
DM weibliche Jugend: Auf schwarzem Freitag folgte erfolgreicher Samstag / Vier Medaillen für das HRV-Mädchenteam

Das hessische Mädchen-Team erwischte einen wahrlich schlechten Start bei den Deutschen Meisterschaften der weiblichen Jugend in Berlin. Am Freitagabend stand für das vierzehnköpfige Team um Landestrainer Peter Weisenberger kein einziger Sieg zu Buche. Doch im Verlauf des Samstagmorgens und des Samstagnachmittags kämpften sich die HRV-Mädels zurück ins Turnier.


Erfolgreiches Quartett: Die Medaillengewinnerinnen von links: Noemi Lerma (Bronze), Samira Wissel (Silber), Tamara Gilberg (Bronze) und Marie Trautmann (Silber).
Marie Trautmann (TSV Gailbach) stellte ihre guten Leistungen vom DRB-Pflichtturnier erneut unter Beweis und zog mit sicheren Siegen ins Finale bis 65kg ein. Trautmann benötigte drei glatte und sichere Siege für das Finale. Hier wartete Lena Rösler aus Nordrhein-Westfalen. Unglücklich ging Trautmann zu Gange und unterlag mit 5:9 trotz optischer Überlegenheit.

Mit einer technisch sauberen Leistung beeindruckte Samira Wissel von der RWG Mömbris-Königshofen ihre Konkurrenz. Mit vier Siegen (davon drei Schultersiege) zog die Ringerin der Ringer Akademie Aschaffenburg ins Finale ein. Gegen Naemi Leistner (Sachsen) hatte die RWG`lerin allerdings nichts auszurichten und unterlag technisch-überlegen.

Die Bronzemedaille von Noema Lerma (61kg) war mehr als verdient. Die Waldaschafferin schrammte nur knapp am Finaleinzug vorbei und sicherte sich ihre erste nationale Medaille mit einem Schultersieg gegen Luisa Scheel aus Mecklenburg-Vorpommern. Eine weitere Bronzemedaille für den Hessischen Ringer-Verband konnte Tamara Gilberg (RV Haibach), allerdings ohne Einzelsieg verbuchen. In der 69kg-Klasse gingen nur drei Teilnehmerinnen an den Start.

Während die Vorjahresmeisterin Leonie Wolf (SC Kleinostheim), Emma Kunkel und Lisa Höflich (beide KSV Waldaschaff) nicht über den neunten Platz hinauskamen, konnten Sophia Roth (Platz 5 / KSV Waldaschaff) und Gina Maria Wilhelm (Platz 7 / RWG Mömbris/Königshofen) mit guten Leistungen mit dem Feld mitringen. Jasmin Gilberg (RV Haibach) belegte Platz acht in der Gewichtsklasse bis 65kg.
Ausgeschieden sind Sharon Hammerschmidt (KSV Michelstadt), Lana Nitsche (RSC Fulda), Sara Heininger (RWG Mömbris/Königshofen) und Vivjana Haipter (ASV Schaafheim).

|  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |