Suchen im Archiv 

 Besucher:  
 Benutzername:
 Passwort:



Passwort vergessen?
 
Aktuell Bezirk Darmstadt-Odenwald
31.05.2019 - Die Jugendliga Hessen steht
Nach einem Treffen der beteiligten Vereine im RLZ Aschaffenburg steht die Jugendliga Hessen für die kommende Saison. Sieben der insgesamt 18 gemeldeten Mannschaften kommen aus dem Bezirk Darmstadt/Odenwald.
Die Jugendligamannschaften sollen die Vorkämpfe ihrer Männermannschaften bestreiten und gemäß dieser Vorgabe wurden die vier Vorrundengruppen gebildet.

Gruppe A: KSC Hösbach, SC Kleinostheim, RSC Fulda, AV Alzenau, TSV Gailbach
Gruppe B: RWG Hanau-Erlensee, KSV Waldaschaff, RV Haibach, ASV Griesheim
Gruppe C: SG Arheilgen, ASV Dieburg, AV Groß-Zimmern, ASV Schaafheim, KSV Seeheim
Gruppe D: SV Fahrenbach, SC Großostheim, RWG Mömbris/Königshofen, KSV Rimbach

Der HRV hatte zur Vereinsvertretersitzung den Entwurf einer Ausschreibung vorgelegt, zu dem Änderungswünsche vorgetragen wurden und diese sollen in der endgültigen Ausschreibung auch Berücksichtigt werden. Die Gewichts- und Altersklassen sollen wie 2018 beibehalten werden und die Kampfzeit weiterhin zwei mal zwei Minuten betragen. Der Einzelkampf ist bei einem Schultersieg oder einer Differenz von 15 technischen Wertungspunkten beendet.

Nach den Vorkommnissen beim Endrundenturnier 2018 wurde eine Regelung für nichtdeutsche Ringer verabschiedet. Danach dürfen in Jugendligamannschaften nur Ringer eingesetzt werden, die zwei Jahre ununterbrochen in Deutschland leben und hier auch ihren Hauptwohnsitz haben (N2-Status). Die Jugendligavereine müssen sich diesen Nachweis von den Meldebehörden besorgen. Der N2-Status wird von der Geschäftsstelle im Startausweis vermerkt.

Das Jugendligafinale findet in Zukunft nicht mehr beim Titelverteidiger statt. Es wird jeweils ein Ausrichter per Ausschreibung gesucht. Für die kommende Saison findet das Endrundenturnier am 11. Januar 2020 statt. Der Ausrichter steht noch nicht fest.

|  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |