Suchen im Archiv 

 Besucher:  
 Benutzername:
 Passwort:



Passwort vergessen?
 
Aktuell 
04.03.2020 - Empfehlung der Medizinischen Kommission: Umgang mit COVID-19
Das Corona-Virus breitet sich rasch aus, Ausgangspunkt war China, stark betroffen sind Iran und
Italien, aber auch in Deutschland hat es Einzug gehalten. Symptome sind Schnupfen, Husten,
Halsschmerzen, Atemnot in Verbindung mit Müdigkeit, ähnlich den gängigen Erkältungs- und
Grippesymptomen.
Eine entsprechende Differenzierung gestaltet sich schwierig. Die Behandlung erfolgt
symptomatisch, eine Impfung ist derzeit nicht verfügbar. Die allgemeinen Verhaltensweisen in
Deutschland sind über Richtlinien des ROBERT KOCH INSTITUTES geregelt, können sich aber von
Tag zu Tag ändern. Hauptempfehlungen sind geringer Körperkontakt (kein Händeschütteln),
Husten, Niesen in die Armbeuge, häufiges Händewaschen/Desinfizieren.

Genaue Details sind auf der Website (www.rki.de), immer aktuell, zu erfahren. Im Hinblick auf
Veranstaltungen mit Körperkontakt, wie die folgenden Meisterschaften darstellen, empfehlen
wir, unter Berücksichtigung der UWW-Empfehlungen folgendes Vorgehen, wobei zu jeder Zeit
aktuelle Änderungen zu berücksichtigen sind:

Alle offiziellen Teilnehmer der Veranstaltung, Trainer(innen), Betreuer(innen),
Kampfrichter(innen), Athleten und Athletinnen und die Helfer(innen) des ausrichtenden
Vereins werden über einen Fragebogen erfasst, der anschließend der Wettkampfleitung zu
übergeben ist.

Den Fragebogen erhalten Sie zusammen mit diesem Informationsschreiben.
Grundsätzlich gilt die Empfehlung, Ringer, Betreuer, Helfer mit entsprechenden Symptomen oder
nach Aufenthalten in den Risikogebieten zuhause zu lassen bzw. nicht einzusetzen.
In unklaren Fällen wird durch den die Veranstaltung betreuenden Arzt an der Waage
entschieden.

Während der Veranstaltung sollte zu jedem Kampf eine Händedesinfektion der Beteiligten
erfolgen, nach jedem Kampf, bzw. zumindest in den Wettkampfpausen eine Wischdesinfektion
der Matte.

Je nach Entwicklung der Gesamtsituation erfolgt ggf. eine Aktualisierung dieser Information.

Klaus Johann
DRB Ärztekommission

|  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |