Suchen im Archiv 

 Besucher:  
 Benutzername:
 Passwort:



Passwort vergessen?
 
Landesmeisterschaften 2006 Männer (Freistil)
28.01.2006 Landesmeisterschaften (Freistil)
Stilart Freistil
Altersklasse Männer
Ausrichter SV Fahrenbach
Bericht

Finalkampf (Männer) im Limit bis 84 kg zwischen Vissilev Gueorguiv (ASV Griesheim) und Tobias Jung (SC Kleinostheim) (PN)



Was sich Bezirksebene abzeichnete, setzte sich auf der Landeseben fort: Bei den Hessischen Landesmeisterschaften der Männer fanden sich gerade einmal 87 Freistilringer in der Sporthalle der Fahrenbacher Heinrich-Böll-Schule ein. Damit wurde das Soll von 113 Teilnehmern weit verfehlt und auch die Mannschaftskämpfe von SC Großostheim und der RWG Mömbris/Königshofen sind dafür keine Entschuldigung. Im Hessischen Ringerverband gibt es etwa 40 Vereine und wenn jeder Verein nur drei Ringer an den Start bringt, dann hätte man das Soll schon erfüllt. „Ich bin enttäuscht von den Vereinen“, war schließlich auch die Botschaft von Leistungssportreferent Toni Kunkel (Goldbach). Eine Vielzahl von Vereinen brachte nur die Hälfte der gemeldeten Ringer mit oder kam gleich gar nicht. Dabei hätte sich gerade bei diesen Meisterschaften die zweite Garde profilieren können, denn von der Elite des Hessischen Ringerverbandes war wegen der Mannschaftskämpfe nur ein Bruchteil dabei. Das stieß auch beim neuen Landestrainer Jens Gündling (Alzenau) auf Unverständnis. Entsprechend war auch die Qualität der Männermeisterschaften, die Kunkel unmissverständlich mit einem „schwachen Niveau“ bezeichnete. Darüber hinaus fanden einige Kämpfe gar nicht statt, da viele Ringer gleich nach dem Anpfiff die Hand hoben und aufgaben.
Die Finals war zum Großteil klare Angelegenheiten: Der Dieburger Marcel Schleicher erkämpfte sich ebenso einen Schultersieg gegen Widersacher Martin Hufnagel (StRv Großkrotzenburg) wie sein Vereinskollege Dionysios Safaridis, der den Seeheimer Carlos Cordon im zweiten Abschnitt überraschte. Ebenso deutlich wurde Damian Patalong (TSV Gailbach) im Limit bis 96 kg Hessenmeister, der Alexander Fäth (RV Haibach) technisch überlegen besiegte. Im reinen Goldbacher Finale zwischen Sascha Büchner und Klaus Maier setzte sich Büchner sicher mit 2 : 0 und 3 : 0 durch. Nachdem der Seeheimer Martin Daum während der Poolkämpfe auch den Rimbacher Marcus Plodek mit 5 : 0 und 4 : 2 aus dem Rennen warf, setzte sich das Talent auch im Finalkampf gegen Manuel Wissel (KSC Krombach) sicher durch (3 : 1 und 2 : 1). In der Vereinswertung gewann der KSV Seeheim mit 19 Punkten knapp vor dem AC Goldbach (17 Punte) und dem ASV Dieburg (12 Punkte).
Ergebnisse 55 kg (6 Teilnehmer): 1. Marcel Schleicher (ASV Dieburg) 2. Martin Hufnagel (StRv Großkrotzenburg) 3. Aleksander Rjazanteer (RV Haibach) 60 kg (10): 1. Dionysios Safaridis (ASV Dieburg) 2. Carlos Cordon (KSV Seeheim) 3. Anthony Jensch (StRv Großkrotzenburg) 66 kg (18): 1. Sascha Büchner (AC Goldbach) 2. Klaus Maier (AC Goldbach) 3. Tobias Vogt (RWG Mö.-Königshofen) 74 kg (18): 1. Martin Daum (KSV Seeheim) 2. Manuel Wissel (KSC Krombach) 3. Marcus Plodek (KSV Rimbach) 84 kg (19): 1. Tobias Jung (SC Kleinostheim) 2. Vassilev Gueorguiv (ASV Griesheim) 3. Mario Scherer (AC Goldbach) 96 kg (11): 1. Damian Patalong (TSV Gailbach) 2. Alexander Fath (RV Haibach) 3. Martin Arnold (SV Fahrenbach) 120 kg (5): 1. Kaschani Fazel (RSC Fulda) 2. Björn Nebel (SG Arheilgen) 3. Daniele Accardo (StRv Kahl) Vereinswertung: 1. KSV Seeheim (19 Punkte) 2. AC Goldbach (17 Punkte) 3. ASV Dieburg (12 Punkte) Axel Wandinger

|  Impressum |