Suchen im Archiv 

 Besucher:  
 Benutzername:
 Passwort:



Passwort vergessen?
 
Hessenmeisterschaften 2010 Kadetten (Griechisch-Römisch)
07.02.2010 Hessenmeisterschaften (Griechisch-Römisch)
Stilart Griechisch-Römisch
Altersklasse Kadetten
Ausrichter ASC Ober-Ramstadt
Halle Ballsporthalle
Adresse Dieselstraße, 64372 Ober-Ramstadt
Beschreibung

Ausschreibung

Meldeliste HLM 2010

Bericht


Simon Scheibein (rot) ist einer der großen Hoffnungen von Landestrainer Frank Rauscher für die bevorstehenden Deutschen Meisterschaften.

Ein Mammutfeld traf sich bei den Hessenmeisterschaften der A-, D- und E-Jugend in der Ober-Ramstädter Ballsporthalle. Insgesamt 229 Ringer nahmen die Kämpfe um die Medaillen auf. Die Konzentration von Landesnachwuchstrainer Frank Rauscher galt insbesondere der A-Jugend, bei der im März in Dortmund die nationalen Titelträger gesucht werden. Rauscher erkannte insgesamt einen Aufwärtstrend in dieser Jahrgangsklasse, hob aber auch einige Spitzenkönner hervor.

Zu den Spitzenkönnern gehört Simon Scheiben (KSV Waldaschaff), der im Vorjahr den DM-Titel bei der B- und der A-Jugend errang. In Ober-Ramstadt war Scheibein eine Klasse für sich, nur Tobias Lotz (RWG Mömbris/Königshofen) konnte gegen den Waldaschaffer eine Runde zu Ende bringen. Berechtigte Hoffnungen auf eine DM-Teilnahme dürfen auch Max Anthes (SG Arheilgen) und Christian Kraus (SC Wasserlos) hegen, die von Simon Scheibein auf die Plätze verwiesen wurden.

In der teilnehmerstärksten Klasse bis 63 kg gab es ein nordhessisches Finale, das Evgenij Schidlowski (TSV Immenhausen) gegen seinen Clubkameraden Vladimir Schiffmann gewann. Das zeigt, das in der Ringerdiaspoara immer noch gute Nachwuchsarbeit geleistet wird. Der Hessische Ringer-Verband muss sich ein Konzept überlegen, wie man auch diese Ringer besser einbinden kann. Bezirksvorsitzender Mirco Sippel setzt auf Tageslehrgänge vor Ort, die von HRV-Trainern gestaltet werden sollen. Einen wöchentlichen Besuch des Stützpunkttrainings in Aschaffenburg hält Sippel für ausgeschlossen.

Ein DM-Kandidat ist auch der Haibacher Stefan Naumann, der in Ober-Ramstadt drei Kontrahenten vorfand. Sie waren aber kein echter Prüfstein. Zu überzeugen wussten auch Nils Böhm (ASV Schaafheim), Luca Keimig (KSC Hösbach) und die beiden schweren Jungs Thomas Zahos (SC Wasserlos) und Ilyas Gültekin (RWG Mömbris/Königshofen). Unklar ist allerdings, ob für Gültekin das Einbürgerungsverfahren bis zu den Deutschen Meisterschaften abgeschlossen ist. Frank Rauscher würde ungern auf den RWG-Sportler verzichten, den er als agilen und athletischen Ringer qualifizierte.

Ergebnisse



Evgenij Schidlowski (rot) wurde Hessenmeister in der Klasse bis 63 kg der A-Jugend


|  Impressum |