Suchen im Archiv 

 Besucher:  
 Benutzername:
 Passwort:



Passwort vergessen?
 
Deutsche Meisterschaften 2012 Schülermannschaften (Freistil)
20.04.2012 Deutsche Meisterschaften (Freistil)
Stilart Freistil
Altersklasse Schülermannschaften
Ausrichter SG Arheilgen / HES
Halle SGA-Sportzentrum
Adresse Auf der Hardt 80, 64238 Darmstadt
Bericht

Tolle Stimmung herrschte schon zur Eröffnung der Deutschen Schüler-Mannschaftsmeisterschaften im SG-Sportzentrum in Arheilgen



Tobias Peter (rot) war einer der Aktivposten in der Mannschaft des ASV Schaafheim.



An Jakob Eich (blau) lag es nicht, dass der KSC Hösbach gegen KSV Hemsbach unterlag.



Auf Ruben Laurean Pfeiffer (blau) konnte sich die SG Arheilgen verlassen.

Mit Plätzen sieben bis neun belegten der ASV Schaafheim, KSC Hösbach und Ausrichter SG Arheilgen bei den Deutschen Schülermannschaftsmeisterschaften in Arheilgen zwei gute Mittelfeldplätze unter 16 teilnehmenden Mannschaften. Für alle war mehr drin. Obwohl Schaafheim die WKG Pausen/Plauen mit 23 : 15 bezwang, beendeten die Sachsen das Arheilger Turnier auf Rang fünf. Ausschlaggebend waren zwei Freilose, die Pausen/Plauen an Schaafheim vorbeiziehen ließen. Arheilgen hatte gegen Schwäbisch-Hall gute Möglichkeiten, unterlag aber am Ende denkbar knapp mit 19:20.

Der ASV Schaafheim bezwang im Kampf um Platz sieben den KSC Hösbach mit 23 : 17. Zunächst sah es nicht danach aus, denn Hösbach führte vor den beiden letzten Einzelkämpfen mit 17:15. ASV-Leistungsträger Manuel Bartos brachte die ASV in gekonnter Manier 19:17 in Front, ehe Tom Pusch zum Held des Tages aufstieg und mit einem Schultersieg über Jere Syrijälä den Vorsprung nicht nur sicherte, sondern auch noch auf 23:17 ausbaute.

Für den KSC Hösbach begann das Turnier vielversprechend. Im Duell zweier Favoriten trennten sich die Unterfranken vom TSV Westendorf 20:20. Dann lief aber nicht mehr viel zusammen. Gegen Unterelchingen setzte es eine 12:16-Niederlage, die an der Moral knapperte. Einen Hoffnungsschimmer gab es nach dem 28:12 gegen Speyer, der aber nicht lange flackerte. Der KSV Hemsbach bescherte dem KSC mit 12:28 das Aus bzw. den Platzierungskampf um Rang sieben, der dann gegen Schaafheim verloren ging. "Das war heute nicht die beste Leistung von uns", wertete Jugendleiter Roland Dorn den Auftritt seines Teams.

Der Platzierungskampf um Rang neun zwischen der SG Arheilgen und KSV Tennenbronn war ein Krimi besonderer Art. Am Ende stand es 19:19 und es mussten weitere Bewertungskriterien herangezogen werden. Die Anzahl der Vierer- und Dreierwertungen war aber auch gleich, sodass letztendlich die etwas kürzere Kampfzeit zugunsten von Arheilgen sprach.

Deutscher Meister wurde in Arheilgen der ASV Hof, der die kompakteste und am gleichmäßig besetzte Mannschaft aufbot. Die Oberfranken bezwangen im Finale den KSV Unterelchingen mit 25:15 und behielten als einziges der 16 Teams eine weiße Weste. Etwas überraschend kam der KSV Hemsbach auf den dritten Platz. Die Bergsträßer aus dem Verband Nordbaden bezwangen im kleinen Finale den KSV Köllerbach mit 21 : 17. Auch diese Partie war spannend bis zum Schluss. Vor der letzten Einzelbegegnung stand es 17:17. Zunächst sah es nach einem Köllerbacher Erfolg aus, denn Robin Reiber gewann die erste Runde gegen Lukas Rettig mit 4:3 und führte auch im zweiten Durchgang mit 1:0. Mit einem Hüftzug und darauf folgendem Schultersieg wendete Rettig aber das Blatt.

DRB-Jugendreferent Klaus Blank war von der Qualität der Kämpfe angetan. Die vielen knappen und auch überraschenden Kampfergebnisse wertete er als Beleg für ein hohes Niveau. Blank lobte auch die hervorragende Ausrichtung durch die SG Arheilgen, die dazu beitrug, dass von Anfang an eine tolle Stimmung in der SGA-Halle aufkam. Dafür sorgten auch große Fan-Clubs aus Hofstetten, Unterelchingen und Tennenbronn die sich lautstark Gehör verschafften.



Die Mannschaft des ASV Schaafheim belegt bei den Deutschen Schülermannschaftsmeisterschaften einen guten siebten Rang.



Rang acht für den KSC Hösbach.



Zufrieden konnte auch Ausrichter SG Arheilgen sein, die in einem Wimpenschlag-Platzierungskampf Platz neun belegte.



Zu den Aktivposten der DM in Arheilgen gehörte auch das Wettkampfbüro, das von Thomas Steiniger, Patrick Herbert und Harald Herbert (von links) reibungslos durchgeführt wurde.

Ergebnisse

|  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |