Suchen im Archiv 

 Besucher:  
 Benutzername:
 Passwort:



Passwort vergessen?
 
Deutsche Meisterschaften 2003 B-Jugend (Freistil)
07.03.2003
Deutsche Meisterschaften (Freistil)
Stilart Freistil
Altersklasse B-Jugend
Ausrichter KSV Erkenschwick
Halle Wilhelm-Winter-Sporthalle
Adresse Otto-Hue-Strasse, 45739 Oer-Erkenschwick
Delegationsleiter Udo Wenning
Bericht Einen goldfarbenen glänzenden Auftakt feierten die Freistil-Spezialisten des Hessischen Ringer-Verbandes e.V. (HRV) bei der Premiere der Deutschen Ringer-Meisterschaften 2003. Die Schützlinge des hessischen Trainergespanns Alexander Leipold (Karlstein) und Gerhard Weisenberger (Kleinostheim) sicherten sich bei den im nordrhein-westfälischen Oer-Erkenschwick ausgetragenen nationalen Titelkämpfen der B-Jugend (15 – 16 Jahre) im freien Stil durch Tobias Vogt (RWG Mömbris/Königshofen/46 kg), Florian Groß (SC Kleinostheim/54 kg) sowie die zwei Seeheimer Michel Schneider (50 kg) und Martin Daum (58 kg) vier der insgesamt elf vergebenen Titel. Die beeindruckende Erfolgsbilanz komplettierten Michael Heeg (AC Goldbach/50 kg) und Tobias Müller (KSV Waldschaff/69 kg) mit jeweils einer Silber- und Bronzemedaille. „Ein imponierendes Ergebnis: insgesamt sechs Medaillen, acht Sportler unter den ersten Sechs und elf Sportler unter den ersten Zehn,“ kommentierte HRV-Vize-Präsident (Sport) Udo Wenning (Aschaffenburg) nach den von Freitag bis Sonntag in der Wilhelm-Winter-Sporthalle ausgetragenen nationalen Titelkämpfen, bei denen insgesamt 177 fünf- und sechzehnjährige Nachwuchs-Ringer starteten.

Die hessischen Freistil-Ringer dominierten in Oer-Erkenschwick insbesondere die Kämpfe in den leichten Gewichtsklassen. In den Kategorien bis 46 kg, bis 50 kg, bis 54 kg und bis 58 kg stand jeweils (mindestens) ein hessischer Ringer im Finale – in der Kategorie bis 50 kg kam es dabei sogar zu einem rein hessischen Finale mit Michel Schneider (KSV Seeheim) und Michael Heeg (AC Goldbach). Der 16jährige Michael Schneider, eines der hoffnungsvollsten deutschen Nachwuchstalente, verteidigte nach fünf vorzeitigen Erfolgen im Pool mit einem klaren 5:0-Punktsieg gegen Michael Heeg, der gegen ihn als einziger über die volle Kampfdistanz kam, seinen in Boden 2002 gewonnen Titel erfolgreich. Für den zweiten Titelgewinn der Seeheimer Talentschmiede sorgte Michel Schneiders Vereinskollege Martin Daum, der nach sechs Erfolgen im Pool im Finale der mit 27 Startern teilnehmerstärksten Kategorie bis 58 kg einen vorzeitigen 11:0-Punktsieg gegen Kyrill Fadeew (KSV Trossingen) feierte. Das gleiche Kunststück brachte Florian Groß (SC Kleinostheim) im Finale der Kategorie bis 54 kg mit einem vorzeitigen 11:0-Punktsieg gegen Mihail Efremov (KSK Neuss) fertig.

Für Nervenzittern bei Alexander Leipold und Gerhard Weisenberger sorgte nur der Mömbris/Königshofener Tobias Vogt: Der 15jährige RWG-Ringer, der trotz einer Auftaktniederlage gegen den später ausgeschiedenen Hendrik Strauß (AC Taucha) den Einzug in das Finale der Kategorie bis 46 kg schaffte, musste gegen Christian Nützmann (PSV Rostock) bei seinem 2:1-Punktsieg nach Verlängerung sechs Minuten hart für die Goldmedaille fighten.

Im kleinen Finale sicherte sich der Waldaschaffer Tobias Müller, der in der mit 22 Startern besetzten Gewichtsklasse bis 69 kg nur gegen den neuen Titelgewinner Patrick Loes (KSV Köllerbach) gescheitert war, den dritten Platz. Für den letztjährigen Deutschen C-Jugend-Meister im freien Stil, Lukas Fecher (KSC Niedernberg) reichte es bei seinem ersten Start gegen die ein jahr älteren B-Jugend-Ringer zu einem sechsten Platz in der Gewichtsklasse bis 54 kg, der Perspektiven eröffnet.
Walter Wölfelschneider
Ergebnisse 38 kg: 1. Tim Schleicher (SV St. Johannis Nürnberg) 2. Ralf Pfisterer (AC Röhlingen) 3. Martin Maier (SV Wacker Burghausen) 42 kg: 1. Sebastian Nowak (PSV Rostock) 2. Christian Schmiedek (1. Luckenwalder SC) 3. Mimoun Touba (KSK Neuss) 10. Daniel-Pascal Virag (AV Schaafheim) 46 kg: 1. Tobias Vogt (RWG Mömbris-Königshofen) 2. Christian Nützmann (PSV Rostock) 3. Benjamin Kraft (RC Potsdam) 50 kg: 1. Michel Schneider (KSV Seeheim) 2. Michael Heeg (AC Goldbach) 3. Samet Dülger (AC Köln-Mülheim) 54 kg: 1. Florian Groß (SC Kleinostheim) 2. Mihail Efremov (KSK Neuss) 3. Pascal Ruh (RG Hausen-Zell) 6. Lukas Fecher (KSC Niedernberg) 58 kg: 1. Martin Daum (KSV Seeheim) 2. Kyrill Fadeew (KSV Trossingen) 3. Toni Haugwitz (RTV Zöblitz) 63 kg: 1. Sascha Niebler (SRC Viernheim) 2. Steven Gottschling (VfK Schifferstadt) 3. Till Kosanke (Hennigsdorfer SV) 9: Oldrik Wagner (RWG Mömbris-Königshofen) 10. Sascha Büchner (StRV Kahl) 69 kg: 1. Patrick Loes (KSV Köllerbach) 2. Daniel Rankl (SV Mietraching) 3. Tobias Müller (KSV Waldaschaff) 76 kg: 1. Rick Vieweg (FC Erzgebirge Aue) 2. Fabio Aiello (SC Unterföhring) 3. Fabian Hirt (AV Aichhalden) 6. Peter Selonke (KSV Rimbach) 85 kg: 1. Florian Lederer (SV Mietraching) 2. Matthias Jahn (Wernigeröder SV) 3. Rudolf Münkle (KSV Unterelchingen) 97 kg: 1. Patrick Haffner (KSV Gersweiler) 2. Alexander Schchtel (SV Preußen Berlin) 3. Daniel Gast (Magdeburger SV) Länderwertung: 1. Bayern (89 Punkte) 2. Hessen (71) 3. Württemberg (65)

|  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |