Suchen im Archiv 

 Besucher:  
 Benutzername:
 Passwort:



Passwort vergessen?
 
Hessenmeisterschaften 2014 A-Jugend (Griechisch-Römisch)
16.02.2014 Hessenmeisterschaften (Griechisch-Römisch)
Stilart Griechisch-Römisch
Altersklasse A-Jugend
Ausrichter ASV Dieburg
Halle Zweifeldhalle
Adresse Auf der Leer, 64807 Dieburg
Ausschreibung Download
Bericht
Andrej Kurockin (blau) war bei den Hessenmeisterschaften der A-Jugend eine Klasse für sich. Foto: Helmut Gasper


Die Hessenmeister der A-, D- und E-Jugend mit Dieburgs Vorsitzendem Hubert Hiemenz (hinten links) und Veranstaltungsleiter Markus Schröder (rechts). Foto: Ulrich Bartos

Einen guten Zuspruch erlebten die Hessenmeisterschaften der A-, D- und E-Jugend im griechisch-römischen Stil. Insgesamt 192 Teilnehmer bevölkerten die vier Matten in der Dieburger Zweifeldhalle, davon 66 A-, 73 D- und 53 E-Jugendringer.

Besonders erfreulich die gute Beteiligung bei der A-Jugend. Hier gab es in einigen Klasen ansehnliche Konkurrenzen. Am deutlichsten in der Klasse bis 63 kg, die mit zwölf Nachwuchsathleten am besten besetzt war. Maximilian Stadtmüller (RWG Mömbris/Königshofen) machte in dieser Klasse das Rennen. Die Routine, die er auch schon in Erstligakämpfen erwarb, setzte sich am Ende auch beim 4:0-Punktsieg über Eric Stanik (SC Großostheim) durch. Stark auch Manuel Bartos (ASV Schaafheim) in der Klasse bis 50 kg, der aber gegen den Viertplazierten Erik Tanhel (RSV Elgershausen) mehr Mühe hatte, als ihm lieb war. Das Finale gegen Robin Erthel (KSV Seeheim) gestaltete sich da schon sehr viel einfacher; nach der ersten Aktion war mit einem Schultersieg schon alles vorbei.

In der mit zehn Teilnehmern gut besetzten Klasse bis 76 kg setzte ein Osthesse die Akzente. Deniz Karsioglu (RSC Fulda) gewann seine Poolkämpfe allesamt vorzeitig und bezwang im Finale Sascha Reimund (KSV Wersau) mit 7:2. Wenig überraschend ist die Meisterschaft von Andrej Kurockin (SC Kleinostheim) im Limit bis 69 kg. Zwischen dem mit nationalen Ehren schon reich bedachten Kleinostheimer und dem Rest der Konkurrenz offenbarte sich ein Klassenunterschied. Einen guten Eindruck hinterließ Jason Markgraf (SRV Dettingen) in der 54-kg-Klasse. Mit drei vorzeitigen Siegen erreichte der Dettinger das Finale und hatte dort das Glück auf Seite, weil er beim 5:5 gegen Jakob Eich (KSC Hösbach) die letzte Wertung erzielte.


Maximilian Stadtmüller (rot) beherrschte die Konkurrenz in der Klasse bis 63 kg. Frederik Frühwein (blau) war ebenso chancenlos wie vier weitere Gegner. Foto: Helmut Gasper

Ergebnisse

|  Impressum |