Suchen im Archiv 

 Besucher:  
 Benutzername:
 Passwort:



Passwort vergessen?
 
Deutsche Meisterschaften 2018 Junioren + Juniorinnen (Freistil)
16.03.2018 Deutsche Meisterschaften (Freistil)
Stilart Freistil
Altersklasse Junioren + Juniorinnen
Ausrichter WKG Untere Nahe RHL
Bericht
Das erfolgreiche HRV-Team der Juniorinnen und Junioren (Freistil) in Bad Kreuznach. Foto: Ramona Scherer

In der Spitze gut, in der Breite etwas dürftig. So könnte das Fazit der Deutschen Meisterschaften der Juniorinnen und Junioren lauten, die in Bad Kreuznach (Freistil) und Hemsbach (gr.-röm. Stil) ausgetragen wurden. Drei Deutsche Meister, zwei Vizemeister und eine Bronzemedaille sprechen für eine durchaus noch ansprechende Spitze, die Plätze sechs (Junioren Freistil), sieben (Junioren gr.-röm. Stil) und acht (Juniorinnen) in der Länderwertung sprechen allerdings eine andere Sprache, zeigen die mangelnde Breite auf. Einschränkend sei aber bei den Juniorinnen auf das Fehlen einiger Spitzenathletinnen hingewiesen.

Mit zwei Deutschen Meistertiteln durch Tino Rettinger und Johannes Deml (beide RWG Mömbris/Königshofen) konnte Freistil-Landestrainer Peter Weisenberger zufrieden sein, nicht aber mit der Ausbeute hinter den beiden Spitzenkönnern. Da gab es zwar noch einen fünften und sechsten Platz durch Eduard Panov (RWG Hanau/Erlensee) und Andranik Shebetyan (RSC Fulda), die aber mangelnder Konkurrenz geschuldet sind. Beide Nachwuchsringer erreichten diese Platzierungen ohne einen Kampf gewonnen zu haben. Stärker ist die Leistung von Gleb Yermolaev (KSV Waldaschaff) einzuschätzen, der mit einem Schultersieg begann, dann gegen Marcel Käppeler (KSV Taisersdorf) knapp mit 4:6 unterlag. Da Käppeler das Finale verfehlte war dieser Kampf Endstation für Yermolaev, der das Turnier auf Platz sieben unter 20 Teilnehmern beendete. Zwei Medaillenhoffnungen mussten schon vor dem Turnier begraben werden: Deniz Güvener (RWG Mömbris/Königshofen) und Nico Schmitt (KSV Rimbach) – der als A-Jugendlicher mit Sonderstartrecht ringen sollte – fielen mit Verletzungen aus.

Auch wenn es bei den erhofften zwei Medaillen blieb, war Landestrainer Peter Weisenberger mit den Leistungen zufrieden. Tino Rettinger hielt in seinem ersten Juniorenjahr – im Vorjahr gewann er den Juniorentitel als A-Jugendlicher – dem hohen Erwartungsdruck stand, zeigte während des gesamten Turniers eine sehr gute kämpferische Leistung und wurde zudem als technisch bester Ringer ausgezeichnet. Souverän auch die Darbietungen von Johannes Deml, der durch intelligente Ringweise gefiel. Peter Weisenberger stellte besonders die Leistung im Kampf gegen Dimitri Blaywas (SV Halle) heraus. Mit einem sicheren 8:2-Punktsieg gelang die Revanche für die Niederlage bei den Juniorenmeisterschaften des Vorjahres.

"Wir hatten vier Ringer dabei, die bei Juniorenmeisterschaften erstmals antraten und von denen noch keine Medaille zu erwarten war" begründete Weisenberger die mangelnde Ausbeute der zweiten Reihe hinter Rettinger und Deml und richtete den Blick bereits nach vorne: "Wenn diese Sportler regelmäßig zu uns ins Training kommen, können wir in den kommenden Jahren mit ihnen rechnen."



Tino Rettinger (beide RWG Mömbris/Königshofen) wurde in Bad Kreuznach erneut Deutscher Juniorenmeister. Foto: Ramona Scherer


Ebenfalls Deutscher Meister wurde Johannes Deml (RWG Mömbris/Königshofen). Foto: Ramona Scherer

Mit einer dezimierten Auswahl fuhr HRV-Frauenreferentin Ramona Scherer zu den Deutschen Meisterschaften der Juniorinnen nach Bad Kreuznach. "Krankheitsbedingt mussten Emely Selinger und Hanna Frotscher leider absagen", begründete Scherer das kleine Team von drei Ringerinnen, das in Bad Kreuznach auf die Matte ging und mit Anna Iuliani (KSV Michelstadt) überraschend eine Deutsche Meisterin feiern konnte. Iuliani machte in der mit nur drei Ringerinnen besetzten Klasse bis 46 kg das Rennen, in der sich alle drei Ringrinnen gegenseitig besiegten. Die Michelstädterin verlor zwar den Auftaktkampf gegen Peggy Liedke (Demminer SV) mit 4:7, hatte aber nach dem Schultersieg über Jenny Kunze (RSV Frankfurt/Oder) die Nase vorne. Jenny Hast (RLZ Aschaffenburg) und Lisa Henkel (AV Alzenau) schrammten dagegen knapp an den Medaillenrängen vorbei; beide belegten vierte Plätze. Dennoch war Ramona Scherer mit den gebotenen Leistungen zufrieden: " Jenny Hast war nach ihrer langen Krankheitsphase nicht ganz in optimaler Form, so dass sie sich mit Platz vier zufrieden geben musste. Lisa Henkel konnte auf ihrer ersten Deutschen Meisterschaft einen Kampf auf Schultern gewinnen und somit Erfahrungen sammeln und die DM mit einem für sie guten vierten Platz beenden."


Anna Iuliani (KSV Michelstadt) wurde in Bad Kreuznach Deutsche Meisterin der Juniorinnen in der Klasse bis 46 kg. Foto: Ramona Scherer

Ergebnisse Juniorinnen und Junioren Freistil in Bad Kreuznach

Ergebnisse

Freistil in Bad Kreuznach
57 kg: Antony Iuliani (FSV Münster)
- Qualifikation gegen Niklas Stechele (TSV Westendorf) 0:10
Platz 9
61 kg: Marvin Rossi (SC Kleinostheim)
- Achtelfinale gegen Enes Akbulut (ASV Hof) 0:10
- Hoffnungsrunde gegen Simon Jacob Monz (KSV Riegelsberg) 2:13
Platz 12
70 kg: Marco De Micco (KSV Weiher)
- Qualifikation gegen Tobias Schmidt (SV Johannis Nürnberg) SN
Platz 17
70 kg: Tino Rettinger (RWG Mömbris/Königshofen)
- Qualifikation gegen Jonny Hörner (KSC Graben-Neudorf) 11:0
- Achtelfinale gegen Luca Megerle (ASV Urloffen) 10:4
- Viertelfinale gegen Peter Eckstein (TSV Dewangen) 11:0
- Halbfinale gegen Adrian Rubach (KSV Trossingen) 9:4
- Finale gegen Muhammed Yildirim (AC Köln-Mülheim) 13:7
Platz 1, Deutscher Meister
74 kg: Gleb Yermolaev (KSV Waldaschaff)
- Achtelfinale gegen Danny Loritz (WKG Untere Nahe) SS
- Viertelfinale gegen Marcel Käppeler (KSV Taisersdorf) 4:6
Platz 7
86 kg: Johannes Deml (RWG Mömbris/Königshofen)
- Timo Schadler (TSV Gailbach) SS,
- Lars Schäfle (SV Freiburg-Haslach) 5:0
- Dimitri Blayvas (SV Halle) 8:2
- Bekir Demir (SV Alemannia Nackenheim) 10:0
Platz 1, Deutscher Meister
92 kg: Eduard Panov (RWG Hanau/Erlensee)
- Viertelfinale gegen Ertugrul Agca (TV Essen-Dellwig) 0:10
- Kampf um Platz 3 gegen Daniel Piro (KV Riegelsberg) 0:10
Platz 5
125 kg: Andranik Shebetyan (RSC Fulda)
- Tamerlan Paschajew (SV Alemannia Nackenheim) 8:13
- Bioum Mayer (WKG Untere Nahe) 1:7, Aufgabe
- Marvin Krüger, SV Luftfahrt Berlin) 2:5, Aufgabe
Platz 6

Juniorinnen in Bad Kreuznach
46 kg: Anna Iuliani (KSV Michelstadt)
- Peggy Liedke (Demminer SV) 4:7
- Jenny Kunze (RSV Frankfurt/Oder) SS
Deutsche Meisterin Anna Iuliani
53 kg: Jenny Hast (RLZ Aschaffenburg)
- Desireé Schäfer (SV Luftfahrt Berlin) SS
- Nadine Schweter (KSV Unterelchingen) 1:4
- Halbfinale gegen Sina Moosmann (KSV Tennenbronn) 2:3
- Kampf um Platz 3 gegen Desireé Schäfer (SV Luftfahrt Berlin) Aufgabeniederlage
Platz 4
76 kg: Lisa Henkel (AV Alzenau)
- Emmy Stühle (ASC Bindlach) SS
- Selina Wühr (TV Faurndau) SN
- Halbfinale gegen Lilly Schneider (TV Thalheim) 0:10
- Kampf um Platz 3 gegen Selina Wühr (TV Faurdndau) SN
Platz 4

|  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |